xincurable

Höre niemals auf zu träumen, denn in einem Traum verbergen sich oft die wahren Werte des Lebens
 

Letztes Feedback

Meta





 

Archiv

Vergangheit holt mich wieder ein...

Ich weiß nicht, wieso ich noch so oft an dich denke, aber ich kann dich einfach nicht vergessen..es ist schon so viel zeit vergangen und du bist mittlerweile glücklich und in deinem leben läuft alles super und ich freue mich für dich, wirklich.
Aber gleichzeitig gehe ich daran kaputt, dass du nicht an meiner Seite bist, wie du mir es doch Eig versprochen hattest
Kein Tag, keine Stunde, keine Minute, keine Sekunde vergeht ohne das ich einen Gedanken an dich verschwende und an unsere Zeit denke, die jetzt nun schon ein halbes jahr her.
Es mag klingen wie eine Ewigkeit, aber es fühlt sich noch so an als ob es erst gestern gewesen wäre!
Die schule läuft beschissen, wwil ich jedes mal wieder an dich denke und mittlerweile komplett apathisch geworden bin.
Ich kann nachts kaum schlafen, aus Angst von dir zu träumen und wieder in Tränen aufzuwachsen.
Ich kann mich nicht konzentrieren, nicht einmal mehr weinen.
Meine Gedanken schweifen immer wieder zu dir ab und wenn ich mal nicht an dich denke, dann plane ich meinen Tod..
Ich weiß es klingt komplett bescheuert, aber ein leben ohne dich ist einfach unerträglich für mich..
Wenn du doch wenigstens dein versprechen gehalten hättest, dass du mich in im Stich lässt und dass wenn es vorbei sein sollte, du tzd als guter freund an meiner Seite bleibst..
Aber nicht mal dieses Versprechen konntest du halten, nein du konntest kein einziges halten!
Und immer wieder denke ich zurück!
An deine Worte, deine blicke einfach an alles!
Und hey, ich schreibe dies und die Tränen fließen schon wieder, denn sonst kann ich nicht mehr weinen, nur wenn ich darüber schreibe oder träume!
Und als du mir das Handy genommen hast, das du mir Eig geschenkt hattest, hast du mir gleichzeitig meinen Schutzengel genommen..ich habe diese Person zufälligerweise durch diese Nummer, die ich von dir hatte kennengelernt.
Und er hatte mir so viel geholfen.
Dieser Personen können es meine Freunde verdanken, dass ich mich doch nicht sofort umgebracht habe..aber jetzt, da ich keine Möglichkeit habe mit meinem Schutzengel zu reden, wird der drang immer stärker!
Ich habe auch wieder angefangen mich selbst zu verletzen.
Dabei wollte ich doch damit aufhören, aber in den letzten tagen war der Druck einfach zu groß und der Schmerz nicht mehr auszuhalten, dass ich einfach etwas tun musste und leider blieb mir nichts anderes übrig..
Narben, die nicht nur innerlich deinetwegen entstanden sind, sondern auch äußerlich
Narben, die mich jeden Tag aufs neue wieder an den Schmerz erinnern!
Ich kann einfach nicht mehr und wenn sich bald nicht doch etwas ändert.. Werde ich wohl demnächst meinen Abschiedsbrief schreiben müssen..

4 Kommentare 25.2.14 22:40, kommentieren